Gesinnungsethik

Für die Gesinnungsethik ist eine Handlung dann »gut«, wenn sie mit einem angenehmen ethischen Bauchgefühl einhergeht. (Gegenstück: Verantwortungsethik, wonach eine Handlung ethisch gut, wenn sie in Konsequenz zu guten Ergebnissen fühlt.) Sogenannte »Gutmenschen« sind Gesinnungsethiker: sie betrachten eine Handlung als ethisch gut, selbst wenn sie zu schlimmen Ergebnissen führt.

Die Schuld der Gutmenschen

Die Schuld der Gutmenschen

Gutmenschen haben „Blut an ihren Händen“. Genügt es, dass sie es „gut gemeint“ haben, wenn sie aktiv die Folgen ihres Handelns ausblendeten?

Gutmenschen riskieren das Leben anderer Leute

Gutmenschen riskieren das Leben anderer Leute

Sozialisten geben das Geld anderer Leute aus – Gutmenschen riskieren das Leben anderer Leute (und manchmal das eigene). Mir wird heiß und kalt! NEIN!! Keine Ideologie ist es wert, dafür zu sterben – und deren angenehmes Moralgefühl schon mal gar nicht!

Nein, Muslime sind nicht »die neuen Juden«

Nein, Muslime sind nicht »die neuen Juden«

Wer Islamkritik mit der industriellen Ermordung von Juden vergleicht, der hat im »besten« Fall »den Schuss nicht gehört« – im schlimmsten Fall versucht er hier, mittels »jew-washing« reale interkulturelle Probleme zu verschleiern.

Sie hassen unsere Freiheit

Sie hassen unsere Freiheit

Syrer-Gruppe greift Club an: »Wir sind Araber, wir töten euch alle!« (laut Staatsanwalt) – dabei feiern ihre eigenen Landsleute mit. Es geht nicht um Syrer vs. Deutsche. Es geht um Freiheit vs. archaische Ideologie.

Der Rechtsstaat und seine Austrickser

Der Rechtsstaat und seine Austrickser

Abschiebeverhinderer wollen den Rechtsstaat durch die Affektokratie ersetzen. Leute, die weinend zusammenbrechen, wenn man sie falsch »gendert«, meinen, in einer Anarchie mit jungen Männern aus den brutalsten Regionen der Welt bestehen zu können.

Das Konservative und seine Lücken

Das Konservative und seine Lücken

Die Demonstranten, die am Sonntag unter dem DDR-artigen Schlagwort »#ausgehetzt« feierten, protestierten für den empörten Affekt und gegen den politischen Verstand. Wir brauchen – dringend! – konservative Entwürfe gegen die suizidale Linke.