18.10.2021

Wirklich wichtig

von Dushan Wegner, Lesezeit 2 Minuten
»Wenn du statt der tausend Dinge, die du dir vorgenommen hast, nur genau drei angehen könntest, welche drei würdest du wählen?«
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Telegram
Facebook
Twitter
WhatsApp

Ich will leben, und ich bin froh, dass ich lebe – so werden die meisten von uns sagen können.

Sogar die Unglücklichen, die das anders sehen, würden ja lieber ein lebenswertes Leben führen – sie sehen nur keine Möglichkeit dafür.

»Ich will leben, so sagt der Mensch, doch ein anderer Mensch könnte zurückfragen: »Was genau ist es, wofür du leben möchtest?«

Es gibt sie ja, die schönen Momente, die dich sagen lassen: Es ist gut, auf der Welt zu sein, es ist toll, genau diesen Augenblick zu erleben!

Und zusätzlich zu diesen schönen Momenten braucht es natürlich auch die persönlichen Ziele und Werte, die all dieser Mühe so etwas wie einen Sinn geben.

»Warum willst du leben?«, diese Frage ließe sich auch so formulieren: »Was macht dein Leben lebenswert? Lebenswert und besonders und richtig und wichtig.«

Was ist relevant?

Was ist irrelevant?

Welche deiner Zeit war gut investiert?

Welche deiner Zeit war verschwendet?

Welche Zeit hast du für gut investiert gehalten, welche für verschwendet, und später, so ahnst du heute, später könnte sich herausstellen, dass es genau andersherum war?

Wenn du statt der tausend Dinge, die du dir vorgenommen hast, nur genau drei angehen könntest, welche drei würdest du wählen?

Gehen wir noch weiter: Was, wenn du nur ein Ziel auswählen könntest?

Nebenbei gesagt: Das, womit du die meiste wache Zeit des Tages verbringst, das ist es, was dein aktuelles Leben tatsächlich definiert, ob dir diese Tatsache gefällt oder nicht. Ob du Arzt bist oder Anwalt, Künstler oder Kaufmann. Du bist, was du tust – was sonst solltest du auch sein?

Welche eine Angelegenheit wäre mir so wichtig, dass ich bereit wäre, zu sagen: Das ist es, was mein Leben definieren soll, das ist es, was ich bin.

Oder sind es genau zwei Angelegenheiten, zwei relevante Strukturen? Da fängt ja schon die innere Debatte an, die Zerrissenheit.

»Ich will leben«, so sage ich, und ich frage mich selbst zurück, und ich prüfe mich selbst: »Was genau ist es, wofür ich leben möchte?«

Ich spreche mir also selbst Mut zu: Wenn du weißt, was dir wirklich wichtig ist, dann ergibt sich der ganze Rest hoffentlich von selbst.

»Weiterschreiben, Wegner!«

Diese Texte – bei /liste/ finden Sie alle (bislang) 1,259 Essays! – und der Betrieb dieser Website sind nur mit Ihrer freiwilligen Unterstützung möglich. Es geht einfach und schnell via Kreditkarte oder PayPal – schon jetzt: Dankeschön!

Jahresbeitrag(entspricht 1€ pro Woche) 52€

Mit Freunden teilen

Telegram
Reddit
Facebook
WhatsApp
Twitter
E-Mail

Gute Sprüche

mehr Sprüche: /sprueche/ →

Wegner verstehen

Alles, was ich schreibe, basiert auf einer bestimmten Philosophie, den Relevanten Strukturen. In diesem Buch erkläre ich Ihnen, wie ich denke.

alle Bücher /buecher/ →

Wirklich wichtig

Darf ich Ihnen mailen, wenn es einen neuen Text hier gibt?
(Via Mailchimp, gratis und jederzeit mit 1 Klick abbestellbar – probieren Sie es einfach aus!)