The Dip

Eines der Bücher, das man liest und ab dem Moment immer wieder daran zurückdenkt. Es geschieht so häufig, dass man sich in einer Situation befindet, in der man sich fragt, ob man weitermachen soll oder aufgeben soll. Seth Godin behandelt dieses Thema in wunderbarer Klarheit und Prägnanz.

Dieses Buch kann man auch gerne seinen Kindern mit in die Tasche packen, denn es ist ein großer Unterschied, ob man den Weg des geringsten Widerstandes geht und so niemals irgendwo ankommt oder ob man verzweifelt und vergeblich gegen übermächtige Gegner ankämpft und die eigenen Kräfte weit wirkungsvoller anderweitig zum Einsatz bringen könnte.

(Wenn Sie über diesen Link kaufen, unterstützten Sie meine Arbeit, Sie können aber »The Dip« bestimmt auch »offline« oder woanders finden!)

ein paar weitere Klassiker:

George C. Johnson, William F. Nolan

Flucht ins 23. Jahrhundert

Ein Science-Fiction-Roman, angerissen nach digitalem Klappentext: Die Bevölkerungsdichte auf der Erde hat ein schier unerträgliches Ausmaß erreicht. Sämtliche Appelle zur Familienplanung und Empfängnisverhütung blieben wirkungslos.

mehr Infos »
Aldous Huxley

Schöne neue Welt

Dystopischer Roman aus dem Jahr 1932, der eine totalitäre Diktatur beschreibt, in welcher die öffentliche Moral mit moralisch dann doch fragwürdigen Mitteln hergestellt wird.

mehr Infos »
Jerry Seinfeld

The Glasses

Die Seinfeld-Folge, in welcher George seine Brille verliert, einige Ereignisse sieht, die nicht da sind, und eine Zwiebel isst (siehe YouTube).

mehr Infos »