Das Buch der fünf Ringe: Klassische Strategien aus dem alten Japan

Das Buch der fünf Ringe ist ein japanisches Werk über Kampfkunst-Strategie, das der Rōnin Miyamoto Musashi von etwa 1643 bis 1645 verfasste. In dem Buch beschreibt der Autor in fünf Kapiteln die Wesenheiten und Denkweisen, die ein Samurai aufweisen sollte. Heute ist das Buch in Japan neben dem Hagakure von Tsunetomo Yamamoto wieder beliebt und ein Standardwerk zur strategischen »Kriegsführung« in der freien Marktwirtschaft für Manager.

(Wenn Sie über diesen Link kaufen, unterstützten Sie meine Arbeit, Sie können aber »Das Buch der fünf Ringe: Klassische Strategien aus dem alten Japan« bestimmt auch »offline« oder woanders finden!)

ein paar weitere Klassiker:

George Orwell

Farm der Tiere

Vom Meister der Dystopien, George Orwell, der Roman, der uns neben anderen folgendes Zitat schenkte: Alle Tiere sind gleich. Aber manche sind gleicher als die

mehr Infos »
John Stuart Mill

Über die Freiheit

Über die Freiheit ist ein philosophisches Werk des englischen Philosophen John Stuart Mill, das erstmals 1859 veröffentlicht wurde. Für den damaligen viktorianischen Leser war es

mehr Infos »
James L. Brooks

As good as it gets

Jack Nicholson spielt einen Autor, dem es auf den Seiten seiner Bücher einfacher fällt mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Beim Versuch alles beim

mehr Infos »
Sting

Englishman in New York

Wenige andere Lieder dürften so genau beschreiben, wie fremd ein Gentleman sich in einer Welt von Rüpeln fühlt, wie eben dieses Lied von Sting. Inspiriert

mehr Infos »