Das Buch der fünf Ringe: Klassische Strategien aus dem alten Japan

Das Buch der fünf Ringe ist ein japanisches Werk über Kampfkunst-Strategie, das der Rōnin Miyamoto Musashi von etwa 1643 bis 1645 verfasste. In dem Buch beschreibt der Autor in fünf Kapiteln die Wesenheiten und Denkweisen, die ein Samurai aufweisen sollte. Heute ist das Buch in Japan neben dem Hagakure von Tsunetomo Yamamoto wieder beliebt und ein Standardwerk zur strategischen »Kriegsführung« in der freien Marktwirtschaft für Manager.

(Wenn Sie über diesen Link kaufen, unterstützten Sie meine Arbeit, Sie können aber »Das Buch der fünf Ringe: Klassische Strategien aus dem alten Japan« bestimmt auch »offline« oder woanders finden!)

ein paar weitere Klassiker:

Jonah Berger

Contagious (engl.)

Aus dem Klappentext: »Why are some products and ideas talked about more than others? Why do some articles make the most emailed list? Why do

mehr Infos »
Harold Ramis

Täglich grüßt das Murmeltier

Dieser ikonische Zeitschleifenfilm hat mittlerweile sprichwörtlichen Charakter erreicht. „Und täglich grüßt das Murmeltier“ ist zum geflügelten Wort geworden, wenn sich der Alltag fast unverändert zu

mehr Infos »
Thomas Hobbes

Leviathan

Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines kirchlichen und staatlichen Gemeinwesens ist der Titel einer staatstheoretischen Schrift des Engländers Thomas Hobbes aus dem Jahr 1651.

mehr Infos »
Brett Leonard

Der Rasenmäher-Mann

Frankenstein im Computerzeitalter. Dieser Horror-Science-Fiction Film aus dem Jahr 1992 basiert auf einer Kurzgeschichte von Stephen King.

mehr Infos »