30.08.2021

Wozu wählen?

von Dushan Wegner, Lesezeit 4 Minuten, Foto von Dave Hoefler
Laschet-Lindner allein könnten den linken Wahnsinn der letzten Jahre etwas bremsen. Laschet-Lindner-Weidel-oder-Chrupalla würden es recht sicher tun. Beides ist nicht zu erwarten. Alles mit SPD oder Grünen wird Desaster. – Soll man überhaupt wählen gehen?
green forest tree
Telegram
Facebook
Twitter
WhatsApp

In Deutschland wird wieder die abnickende Mehrheit in den Bundestag gewählt. Einige Ewiggestrige verschiedenen Alters wählen die umbenannte Partei der Mauermorde und Foltergefängnisse. Und einige von uns wählen die Opposition, welche dann in neulinker Tradition von Journalisten und Demokratiefeinden dämonisiert und marginalisiert wird.

Man hätte nach sechzehn schlimmen Merkeljahren erwarten können, dass die nächste Wahl spannend wird, doch obgleich das Ergebnis selbst einen Monat vorher nicht eindeutig absehbar ist, fällt es nicht einfach, das alles spannend zu finden.

Deutschlands Irrfahrt der letzten eineinhalb Jahrzehnte, sie könnte sich vielleicht unter einer reinen Laschet-Lindner Regierung etwas verlangsamen. Unter einer Laschet-Lindner-Weidel-oder-Chrupalla-Regierung hätte Deutschland vielleicht sogar eine realistische Chance, den Klippen der Geschichte doch noch zu entgehen. (Es würde nicht ohne Schmerzen gehen – ist der Begriff »Deutschland« noch stark genug, die Menschen zu bewegen, das Notwendige auf sich zu nehmen? Bedeuten die zwei Worte »unser Land« noch genug, um uns zu motivieren?)

Eine Laschet-Lindner-Koalition käme derzeit laut INSA (nach wahlrecht.de, Stand 30.8.2021) auf 34 Prozent, also nicht genug, um allein so zu regieren. Laschet zeigt sich in seinem Wahlkampf nicht nur schlecht beraten, er scheint sogar stolz darauf zu sein, schlecht beraten und/oder beratungsresistent zu sein. Ohne Überraschungen oder ein Wunder wird Armin »Grinsebacke« Laschet nicht mit FDP-Lindner eine Mehrheit bilden.

Mit der AfD zusammen aber ließen sich nach aktuellen Umfragen (INSA) stolze 45 Prozent einfahren. Die Möglichkeit einer Laschet—Lindner-Weidel—oder-Chrupalla-Koalition würde viele Nichtwähler ins Wahllokal holen, die sich heute sagen, dass es eh alles nichts bringt, und unter Berücksichtigung der 8 Prozent Sonstige könnte es zur Regierungsbildung reichen.

Allerdings werden Laschet und Lindner – siehe Thüringen – wohl alles tun, um das Gerücht zu bestätigen, dass höhere Mächte hinter den Kulissen auch weiterhin bestimmen, mit wem man koalieren darf – und mit wem nicht.

Da weder eine Laschet-Lindner-Koalition noch eine Laschet-Lindner-Weidel-oder-Chrupalla-Koalition zu erwarten sind, wird es auf irgendetwas mit SPD und Grünen hinauslaufen.

Wenn aber die Maasens, Baerbocks, Kühnerts et cetera tatsächlich (teils: wieder) in die Regierung kommen, dann würden und werden sich Laschet und/oder Lindner ohnehin im Kampf gegen den suizidalen Irrsinn aufreiben – wenn sie überhaupt zum Kämpfen kämen – und es wird sich nur homöopathisch wenig ändern.

Wozu also wählen?

Man sagt bekanntlich: »Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten.« – Nun, die Bundestagswahl 2021 ist nicht verboten (verboten bleiben nur Demonstrationen gegen die Regierung).

Im Internet verbreiten sich Gerüchte, wonach die ohnehin mindestens demokratisch fragwürdige »3G«-Regel auch für Wahllokale gelten soll; sprich: dass der wahlwillige Bürger unter hohem, auch finanziellen Aufwand belegen soll, dass er nicht infiziert ist (vergleiche aber tichyseinblick.de, 28.8.2021). Der Bundeswahlleiter sagt, dass auch »Ungeimpfte« und »Ungetestete« im Wahllokal wählen dürfen, zumindest »nach gegenwärtigem Stand« (@Wahlleiter_Bund, 30.8.2021) – wehe, es hört jemand »niemand hat die Absicht« heraus! 

Gerade Grüne und linke Kräfte forcieren die Briefwahl als Wahlmethode. Die »Wahl« des dementen Biden in den USA 2020 zeigte, wie fragwürdig die demokratische Legitimationskraft von Briefwahlen ist. (Wir dürfen uns in Deutschland vielleicht auf die Bewohner ganzer Pflegestationen und die Stimme mancher Großmutter freuen, die zufälligerweise genau das wählen, was das von der Propaganda frittierte Gehirn des Pflegers oder Enkels zu wählen »empfiehlt«.)

Nein, Wahlen sind in Deutschland noch nicht verboten, und ob diese Wahl also etwas ändern kann, dazu können Sie ja Ihre eigenen Berechnungen anstellen.

Ein weiteres Mal die Frage: Wozu wählen?

Einer Laschet-Lindner-Regierung wäre es zuzutrauen, den offen anti-deutschen Wahnsinn der unseligen Merkel-Jahre ein wenig abzubremsen.

Allerdings: Eine Laschet-Lindner-Regierung wird mindestens an Laschets clownesker Beratungsresistenz im Wahlkampf scheitern – er kann einfach das doofe Grinsen nicht lassen, ob im Überschwemmungsgebiet oder im TV-Wahlkampf.

2017 wollte Lindner noch lieber nicht regieren, als schlecht zu regieren (siehe auch Essay vom 20.11.2017) – er wird nicht ein weites Mal einen solchen Moralanfall erleiden. Wenn Laschet also nicht von seinem beratungsresistenten Grinsen ganz aus dem Rennen gestoßen wird, heißt es bald Laschet-Lindner-Baerbock (das wird »lustig«…) oder Laschet-Lindner-Scholz (aber: Was hat Scholz in der SPD denn programmatisch zu sagen? Studien-Mehrfachabbrecher und Sozialist Kühnert ist ja doch der wahre ideologische Pilot im politischen Kamikazeflieger »SPD«; siehe auch Essay vom 2.5.2019 zum »Kevin-Prinzip«).

Meine Wahlempfehlung lautet heute: Wählen Sie! – Und wählen Sie so, dass Sie später vor Ihrem Gewissen sagen können, dass es zumindest nicht an Ihnen gelegen hat.

Ja, ihr anständigen Bürger: Wählt, und hofft aufs Wunder – doch privat macht euch Pläne, seien die Pläne auch zunächst nur theoretisch und skizzenhaft, für den Fall, dass das Wunder nicht passiert.

Wählt, und im privaten macht eure eigenen Pläne. Habt Hoffnung, indem und weil ihr handelt.

Weiterschreiben, Wegner!

Diese Texte – bei /liste/ finden Sie alle (bislang) 1,259 Essays! – und der Betrieb dieser Website sind nur mit Ihrer freiwilligen Unterstützung möglich. Es geht einfach und schnell via Kreditkarte oder PayPal – schon jetzt: Dankeschön!

Jahresbeitrag(entspricht 1€ pro Woche) 52€

Mit Freunden teilen

Telegram
Reddit
Facebook
WhatsApp
Twitter
E-Mail

Gute Sprüche

mehr Sprüche: /sprueche/ →

Wegner verstehen

Alles, was ich schreibe, basiert auf einer bestimmten Philosophie, den Relevanten Strukturen. In diesem Buch erkläre ich Ihnen, wie ich denke.

alle Bücher /buecher/ →

Wozu wählen?

Darf ich Ihnen mailen, wenn es einen neuen Text hier gibt?
(Via Mailchimp, gratis und jederzeit mit 1 Klick abbestellbar – probieren Sie es einfach aus!)