Dushan-Wegner

10.04.2023

Halb irrational oder ganz böse?

von Dushan Wegner, Lesezeit 5 Minuten, Wo wächst dein Weizen?
Deutsche AKW abschalten, aber AKW in der Ukraine kein Problem, solange sie sicher sind. Oha! Das zeigt: Grüne sind durchaus zu konstruktiver Rationalität fähig. Nur in Bezug auf Deutschland sind sie bewusst irrational – und aktiv zerstörerisch.
Telegram
Facebook
𝕏 (Twitter)
WhatsApp

Du befindest dich in einer Kneipe. Du willst einen freundlichen Abend mit deinen Kumpels verbringen. Doch da, ein betrunkener Vollidiot schreit und pöbelt! Er schreit und er flucht. Er wirft Stühle durch den Raum und schmeißt einen Tisch um.

Was tust du?

Du könntest dich dem betrunkenen Wüterich in den Weg zu stellen, um ihm Einhalt zu gebieten.

Du könntest hoffen, dass ein anderer Gast sich des Wüterichs annimmt. Vielleicht verbünden sich sogar einige.

Du könntest mit deinen Freunden die Kneipe verlassen und die Lokalität samt sonstigen Anwesenden und Wüterich ihrem weiteren Schicksal überlassen.

Einen Fehler aber darfst du auf keinen Fall begehen: Versuche nicht, mit dem Betrunkenen zu diskutieren. Versuche nicht, den Betrunkenen kraft logischer Argumente und gutem Zureden zur Vernunft zu bewegen.

Betrunkene mögen irrational reden und handeln – das macht sie aber noch lange nicht ungefährlich!

22.000 oder 1

2011 bewirkte ein unterirdisches Erdbeben, unterm Meer etwa 72 Kilometer östlich der japanischen Insel Honshū, einen Tsunami mit bis zu 40 Meter hohen Wellen.

Durch Eindringen von Wasser ins Kernkraftwerk von Fukushima kam es zur Kernschmelze in 3 Blöcken und es wurde radioaktives Material freigesetzt.

Durch die Flutwelle selbst kamen 22.000 Japaner zu Tode. Durch die Kernschmelze starb 2018 genau ein Japaner, durch Krebs in Folge von Strahlungseinwirkung (zeit.de, 6.9.2018).

Viele Grünen allerdings aber glauben (und behaupten) bis heute, die 22.000 Toten seien Folge der Nuklearkatastrophe, statt korrekt der Flutwelle. Die Zigtausenden »Atomopfer« (Claudia Roth 2013, siehe welt.de, 12.3.2013) von Fukushima sind eine der »gefühlten Wahrheiten«, aus denen die Zielkundschaft der Grünen ihr Weltbild zimmert.

Angela Merkel aber hatte bekanntlich die Katastrophe von Fukushima instrumentalisiert, um den deutschlandhassenden Grünen entgegenzukommen und Deutschland durch die (angekündigte) Abschaltung moderner deutscher Kernkraftwerke weiteren Schaden zuzufügen.

»solange die Dinger sicher laufen«

In einem schrecklichen Fall politikgewordener Ironie stellen heute ausgerechnet die Grünen den Wirtschaftsminister. Und dieser äußert sich natürlich auch zur Ukraine. Etwa zu Kernkraftwerken dort, im Land von Tschernobyl, in einem Kriegsgebiet.

Ich zitiere Habeck:

Die Ukraine wird an der Atomkraft festhalten. Das ist völlig klar – und das ist auch in Ordnung, solange die Dinger sicher laufen. Sie sind ja gebaut. (welt.de, 6.4.2023)

Habeck weiß also sehr genau, wie rationales Denken in Bezug auf Atomkraft funktionieren könnte. Er macht nur unmissverständlich deutlich, dass er nur in Bezug auf Ukraine und Atomkraft rational zu denken bereit ist.

Kein Unterschied

Bereits 2018 schrieb ich einen Essay mit dem Titel: »Sind die dumm oder böse? Macht es überhaupt einen Unterschied?«

In dessen Einleitung heißt es:

Dummheit und Bosheit sind von außen nicht zu unterscheiden; sie haben die gleichen Folgen und wir sollten sie gleich bewerten. (Essay vom 23.8.2018)

Es schien lange Zeit, dass die Grünen einfach super dumm und ideologisch vorgehen. Jetzt aber haben sie sich recht unzweideutig und in aller Öffentlichkeit darin verraten, dass die Grünen zu rationalem Denken in der Lage sind – und destruktive Irrationalität nur simulieren. Die sind destruktiv – aber nicht »aus Versehen«.

Deutschland betreffend halten derweil die grünen Deutschlandhasser auch weiterhin den »Atomausstieg für unumkehrbar«, wie Habeck nach seinen hier zitierten Aussagen zur Atomkraft in der Ukraine betont (welt.de, 10.4.2023).

Nicht alle Völker

Im Essay vom 28.05.2019 beschrieb ich die Grünen als »eine Partei wie ein Affe mit Maschinengewehr«. Heute verglich ich »grünes« »Denken« mit der Irrationalität eines Betrunkenen.

Es ist nicht falsch, es ist aber auch nicht vollständig. Die Angelegenheit ist weit perfider! Die irrationale, gefährliche und zerstörerische Seite der Grünen richtet sich nur gegen Deutschland!

Die Grünen hassen nicht alle Völker, sie hassen nur das deutsche Volk. Die Grünen sind nicht gegen alle Länder irrational und zerstörerisch – nur gegen Deutschland.

Es war die grüne Außenministerin, die in Bezug auf die deutsche Ukraine-Unterstützung erklärte, es sei ihr egal, was ihre deutschen Wähler denken, man wolle der Ukraine dienen, man wolle der Ukraine erstmal unbegrenzt »liefern« (siehe Essay vom 2.9.2022).

Und es ist ein grüner Wirtschaftsminister, der offen zeigt, dass die destruktive Irrationalität sich bewusst und gezielt nur gegen Deutschland richtet.

Was sollte es bringen?

Wenn der Betrunkene in der Kneipe randaliert, ruft man die Polizei. Wen aber ruft man, wenn eine Partei in der Regierung »randaliert«?

Welche Behörde ist zuständig, wenn eine Partei in Bezug aufs Ausland ganz rational und konstruktiv ist, in Bezug aufs eigene Land aber weiterhin irrational und zerstörerisch?

Wenn der Betrunkene randaliert, diskutiere nicht mit ihm – was sollte es bringen? Und wenn der Betrunkene aber tatsächlich gar nicht betrunken ist, wenn er also nur simuliert, dann diskutiere noch weniger, denn er weiß, was er tut – und ist womöglich schlicht böse.

Diskutiert nicht mit den Grünen, denn sie sind perfide, verlogen und bösartig. Bekämpft sie aber, mit allen legalen und demokratischen Mitteln.

Auf andere Weise

Ein weiteres Mal erkennen wir: Die Grünen stehen für einige der langfristig destruktivsten menschlichen Eigenschaften. Wenn die Menschheit ihr unnötiges Ende findet, wenn wir in den selbst gegrabenen Abgrund abrutschen, dann wird das geschehen, weil und indem wir zu sehr wie die Grünen waren.

Vergesst Nietzsches Warnung nicht: Wenn du lange genug in den Abgrund blickst, blickt der Abgrund in dich zurück!

Bekämpft die Grünen, entlarvt sie und warnt vor ihnen. Jedoch wenn ihr gegen das Böse kämpft, werdet nicht wie das Böse! Wenn ihr im Kampf gegen die Grünen würdet wie die, hätten die auf andere Weise gewonnen.

Wenn ihr die Grünen aber nicht bekämpfen könnt, bringt euch in Sicherheit. Ja, bringt euch auch in Sicherheit, während ihr sie bekämpft.

Und, anders als die, bleibt ganz rational.

Denn: Am Ende gewinnt immer die Realität, in der Ukraine wie in Deutschland.

Weiterschreiben, Wegner!

Danke fürs Lesen! Bitte bedenken Sie: Diese Arbeit (inzwischen 2,056 Essays) ist nur mit Ihrer Unterstützung möglich.

Wählen Sie bitte selbst:

Jahresbeitrag(entspr. 1€ pro Woche) 52€

Augen zu … und auf!

Auf /liste/ finden Sie alle Essays, oder lesen Sie einen zufälligen Essay:

Mit Freunden teilen

Telegram
Reddit
Facebook
WhatsApp
𝕏 (Twitter)
E-Mail

Wegner als Buch

alle Bücher /buecher/ →

Halb irrational oder ganz böse?

Darf ich Ihnen mailen, wenn es einen neuen Text hier gibt?
(Via Mailchimp, gratis und jederzeit mit 1 Klick abbestellbar – probieren Sie es einfach aus!)