Dushan-Wegner

26.09.2021

Die Politikroboter haben verstanden

von Dushan Wegner, Lesezeit 2 Minuten, Foto von Nina Mercado
»Wir haben verstanden«, »Der Wähler hat ein Zeichen gesetzt«, bla bla bla – warum sparen wir nicht das viele Geld und programmieren stattdessen Politikroboter? Selbes Blabla, null Diäten.
Telegram
Facebook
𝕏 (Twitter)
WhatsApp

Es ist Sonntag, der 26.9.2021, Wahltag. In Deutschland wird die Bundestagswahl zelebriert. Politiker werden ihre Reden halten. Wir sind schon sehr gespannt, was sie sagen werden.

Es wäre eine charmante Idee, schon vorab in Form eines Essays zu raten, was am Wahlabend alles gesagt werden wird. Ich selbst kenne mich ganz gut mit Politikersprache aus (räusper, siehe »Talking Points«) – doch ich bin auch faul, und mit »faul« meine ich natürlich, dass ich gern effizient wäre.

Stellen wir uns einmal vor, wir würden uns, der Effizienz halber einen »Politikroboter« programmieren, der uns etwa am Wahlabend die üblichen Floskeln sagt.

Also: »Wir haben verstanden«, und: »den Wählerauftrag respektieren«, und so weiter – wir kennen es ja, wir können es nachbeten.

Was würde der Politikroboter zum Ergebnis einer Wahl sagen?

Der Politikroboter spricht

ANFANG: DANKESCHÖN
Dieses Ergebnis ist meiner Partei eine echte Motivation. Ein herzliches Dankeschön an alle Wähler, die uns heute ihr Vertrauen erneut ausgesprochen haben. Ich will jetzt und hier unsere Anerkennung in aller Klarheit deutlich machen. Ich danke ausdrücklich den Wahlhelferinnen und Wahlhelfern. Ich danke unseren Wählerinnen und Wählern recht herzlich.

WENN GUTES ERGEBNIS:
Dieser Tag ist durchaus ein Grund zur Freude für unser Land. Wir haben einen echten Anlass zur Freude, und wir sollten das nicht verstecken. Diese Wahl ist richtungsweisend für die Menschen.

WENN SCHLECHTES ERGEBNIS
Heute ist nicht die Gelegenheit um auf Funktionsträger zu zeigen. Dieses Ergebnis wurde in dieser Form erwartet. Da gibt es nichts zu beschönigen. Der Wähler hat ein deutliches Zeichen gesetzt. Das war eine schmerzhafte Niederlage. Es ist unserer Partei nicht gelungen, den Menschen unsere Ziele zu vermitteln. Wir haben unsere Lektion gelernt. Es ist nicht alles optimal gelaufen.

AUFRUF ZUM SCHLUSS
Die Aufgabe ist jetzt, das Ergebnis zu verstehen. Wir schauen nach vorn. Seien wir guten Mutes. Wir werden auch weiter am Wohlstand für Deutschland und Europa arbeiten.

Mehr davon?

Wäre das eine gute Ansprache? Fühlen Sie sich motiviert und auch weiterhin gut regiert, zufrieden mit Idee und Realität der Demokratie?

Ach übrigens: Den Politikroboter gibt es wirklich. Ich habe ihn heute morgen programmiert, es war erschreckend einfach. Die Web-Adresse ist natürlich politikroboter.dushanwegner.com.

Der Slogan von politikroboter.dushanwegner.com ist »selbes Blabla, null Diäten« (Leserbeiträge sind ja freiwillig – und dann doch weit weniger als die Steuer).

Nur weil die Hütte in Flammen steht, müssen wir doch nicht den Humor verlieren!

Weiterschreiben, Wegner!

Danke fürs Lesen – so schön, dass Sie hier sind! Essays wie dieser (inzwischen 1,838) sind nur mit Ihrer freiwilligen Unterstützung möglich.

Wählen Sie bitte selbst:

Jahresbeitrag(entspr. 1€ pro Woche) 52€

Augen zu … und auf!

Auf /liste/ finden Sie alle Essays, oder lesen Sie einen zufälligen Essay:

Mit Freunden teilen

Telegram
Reddit
Facebook
WhatsApp
𝕏 (Twitter)
E-Mail

Wegner, als Buch

alle Bücher /buecher/ →

Die Politikroboter haben verstanden

Darf ich Ihnen mailen, wenn es einen neuen Text hier gibt?
(Via Mailchimp, gratis und jederzeit mit 1 Klick abbestellbar – probieren Sie es einfach aus!)