Dushan-Wegner

13.02.2023

USA knallen UFOs ab, und auch China sieht welche

von Dushan Wegner, Lesezeit 6 Minuten, Ich weiß ja nicht.
Die USA knallen UFOs ab, als wäre es das normalste überhaupt. Und auch in China hat man jetzt eines gesehen. Die Welt sollte sich vereinen, im Kampf gegen Außerirdische! Ich wette, Bill Gates sattelt bereits um: von Impfexperte zu Ufologe.
Telegram
Facebook
𝕏 (Twitter)
WhatsApp

Im Mai 2021, mitten in der Covid-Hysterie, da war plötzlich in den Nachrichten von UFOs zu lesen. In Amerika hatte man wohl Dokumente über UFO-Sichtungen freigegeben.

Ich schrieb damals den Essay »Eine Weltregierung gegen Außerirdische«. Darin stellte ich diese These auf: »Es ist die letzte Chance der USA, die Welt hinter sich zu vereinen, eine Weltregierung im Kampf gegen die Außerirdischen.«

Wir schreiben nun 2023, fast zwei Jahre später. Und plötzlich lesen wir Schlagzeilen, die wie Science-Fiction klingen.

bild.de, 12.2.2023 titelt: »An der Grenze zu Kanada – USA schießen drittes Ufo ab!«, es soll »achteckig mit Schnüren« gewesen sein (bild.de, 13.3.2023).

foxnews.com, 12.2.2023 titelt (übersetzt): »Die USA haben in der vergangenen Woche drei Flugzeuge über Nordamerika abgeschossen, zusätzlich zu dem chinesischen Spionagefluggerät, das vor South Carolina abgeschossen wurde«.

(Notiz: Dass es ein »Spionagefluggerät« war, welches da letzte Woche abgeschossen wurde, ist streng genommen eine Propaganda-Wahrheit, und sie wird in den USA wie auch in Deutschland verbreitet. Nicht dass wir uns missverstehen: Ich denke, dass dieser Ballon der Auftakt zu noch etwas viel Schlimmerem als »nur« Spionage sein könnte. Doch ich sage es als Möglichkeit und These. »Spionageballon« als selbstverständlicher »Fakt« ist Propaganda.)

Inzwischen werden die Meldungen zu UFO-Abschüssen in US-Nachrichten zusammengefasst mit Meldungen aus der Türkei und der Ukraine. Zum letzten Abschuss selbst heißt es etwa bei nytimes.com, 13.2.2023 lapidar: »U.S. Destroys U.F.O.s« – USA zerstören UFOs.

Oder die zu uns

Die Abkürzung »UFO« verbinden wir mental mit kleinen grünen Männchen aus den Tiefen des Weltalls.

Ich schrieb ja schon früher über unser Verhältnis zu Aliens, die ja bisher nur in unseren Vorstellungen existieren, siehe etwa den Essay vom 13.7.2019: »Außerirdische, helft uns!«

Im Essay vom 18.12.2022 schrieb ich (und erzählte zu computergenerierten Bildern) vom Fermi-Paradox und dem »großen Filter«, der zu verhindern scheint, dass wir tatsächlich in Kontakt zu Außerirdischen treten – oder die zu uns.

Doch nein, die »UFOs«, welche von amerikanischen Kampfjets gerade vom Himmel geholt werden, haben nicht Lichtjahre überwunden, nur um hier abgeknallt zu werden.

»UFO« ist aber eine Abkürzung, die sowohl im Englischen als auch im Deutschen funktioniert: »Unidentified flying object« und »unidentifiziertes Flugobjekt«. Wenn wir nicht wissen, was es ist, was da umherfliegt, ist es ein UFO.

Es sind wahrscheinlich ausländische Flugobjekte. Womöglich chinesisch. Womöglich wirklich zur Spionage gedacht.

Im Essay vom 7.2.2023 schrieb ich, dass wir uns womöglich nicht dessen bewusst sind, welche Informationen wirklich ausspioniert werden. Militäreinrichtungen und Kernkraftwerke sind nicht die einzigen Stellen, an denen wir verwundbar sind. Unsere Verwundbarkeit betreffend sind die berüchtigten »unknown Unknowns«, die »unbekannten Unbekannten«, regelmäßig tödlich.

Die Frage ist nicht, warum die USA die Dinger abschießen – natürlich müssen sie das. Dass der Ballon letzte Woche einmal über die USA gondeln konnte, war schlicht peinlich. Eher wäre die Frage, warum offenbar auch zur Zeit von Trump bereits chinesische Ballons über die USA flogen, doch Trump nicht die Option angeboten wurde, sie abzuschießen (so bbc.com und bloomberg.com, 6.2.2023).

Es erinnert mich an den Flug des Mathias Rust, der 1987 in Moskau landete (siehe auch Essay vom 30.1.2022), was natürlich ein blamables Versagen der sowjetischen Flugabwehr gewesen war. Allerdings konnten die russischen Verantwortlichen damals nicht sagen, sie hätten die Meldung von der Cessna 172 nur für eine von vielen UFO-Sichtungen gehalten.

Wenn man cnn.com, 12.1.2023 glauben will, so ist die Zahl von ordentlich gemeldeten UFO-Sichtungen rapide gestiegen, nämlich auf 247 allein zwischen März 2021 und August 2022. Die meisten Meldungen stammen von aktiven Piloten der US Navy und Air Force, also von Menschen, die viel zu verlieren haben, wenn man begründet vermuten sollte, dass sie groben Unfug melden.

Von diesen 247 Meldungen konnten viele »weg-erklärt« werden, etwa als die berüchtigten Wetterballons, als Drohnen oder als Fehlbedienung von Geräten. Doch 171 blieben als ungeklärt übrig – und bei einer ungenannten Zahl von diesen berichten die Meldungen von »ungewöhnlichen« Flugeigenschaften der »UFOs«.

Nur der erste

In diesen Jahren scheint die Welt sich zu »ent-globalisieren«, sie wird »multilateral«.

Und ich selbst beschreibe das schon mal als positiv, und als Zeichen, dass die Welt klüger wird. Im Essay vom 20.1.2023 schwärme ich, an Naivität grenzend, vom »Wettbewerb ums bessere System« zwischen den Staaten.

»Wettbewerb« aber bedeutet auch, dass jemand der Erste sein will.

In Hollywood-Science-Fiction-Blockbustern führen die USA zuverlässig den Kampf der Welt gegen UFOs an, und zementieren damit im Kopf und Herzen der Zuschauer – und natürlich in der Politik der Filmwelt – die Vorherrschaft der USA.

Und jetzt ballern die USA wieder auf UFOs, nur eben jetzt »in echt«. Noch rollen die Schlusstitel nicht über Leinwand oder Heimkino-TV. Es ist ja höchstens der erste Akt.

Ich bin ehrlich gespannt, was der nächste Akt bringt. »Am Ende gewinnt immer die Realität«, so sagen wir hier gern. Morgens zum Wetter und den Promi-News wird uns aber berichtet, wie viele UFOs die USA abgeschossen haben. Es fühlt sich an, als würde die Realität gerade um uns her mutieren.

Der Philosoph Neurath erzählte einst vom Schiff, das wir umbauen, während wir auf ihm fahren. Diese Zeit fühlt sich an wie eine Simulation, die umprogrammiert wird, während wir in ihr leben.

Der große Scanner

Am 28.1.2023 wurden übrigens über Hawaii riesige grüne Laser-Strahlen beobachtet, die wie eine Wand aus grünen Strichen über den Himmel wanderte. Es existiert ein Video auf YouTube, und sciencealert.com, 9.2.2023 berichtet darüber.

Erst vermutete man einen Satelliten der NASA als Ursache, doch die stritt ab. Die Quelle der grünen Laser der Strahlen scheint wohl »Daqi-1/AEMS« zu sein – ein chinesischer Satellit (siehe skyrocket.de).

Manche Beobachter sagen, die grünen Laser erinnern sie an die grünen Zeichen im Film »Matrix«.

Andere denken an die Laserstrahlen im Scanner an der Supermarktkasse.

Ein Kassenscanner, der die Menschen im Westen scannt.

Ich frage mich, welcher Preis angezeigt wird.

Und dann in China

Als wollte derjenige, der unsere aktuelle Simulation programmiert, die Dinge noch ein klein wenig komplizierter machen, wird aktuell aus China gemeldet, dass dort ein UFO beobachtet wurde (n-tv.de, 12.2.2023).

(Frage am Rande: Wenn Bill Gates merkt, dass die Welt nun das Hollywood-Script von »Independence Day« statt das Script von »Outbreak« nachspielt, wird er vom Viren-Experten zum Ufo-Experten umsatteln?)

Ich finde zwar Berichte dazu (etwa in der South China Morning Post), aber (noch) keine Fotos. Man liest, dass die chinesische Regierung die Fischer am Golf von Bohai (östlich von China) warnte. Man überlegt, ebenfalls das rätselhafte Objekt abzuschießen. Fischer sollen Trümmer fotografieren, als »Beweise«, und nach Möglichkeit sogar aufsammeln.

Bislang wurde nur beim ersten abgeschossenen Fluggerät explizit gesagt, dass es chinesischen Ursprungs sei. Bei den folgenden wird nicht einmal eine vermutete Herkunft geäußert.

Eventuell können ja die USA den Chinesen dabei helfen, das UFO abzuschießen. Inzwischen haben sie dabei ja Erfahrung.

So richtig hat sie ja nicht geklappt, die Bill-Gates-und-WHO-Weltherrschaft durch den Kampf gegen ein Virus, das aus Fledermaussuppe stammt und nicht aus einem von den USA gesponserten Virus-Labor.

Vielleicht gelingt es ja im Kampf gegen UFOs nun doch, wovon Hollywood seit Jahrzehnten träumt und ich letztes Jahr vorhersagte: Eine Weltregierung gegen Außerirdische.

Weiterschreiben, Wegner!

Danke fürs Lesen! Bitte bedenken Sie: Diese Arbeit (inzwischen 2,056 Essays) ist nur mit Ihrer Unterstützung möglich.

Wählen Sie bitte selbst:

Jahresbeitrag(entspr. 1€ pro Woche) 52€

Augen zu … und auf!

Auf /liste/ finden Sie alle Essays, oder lesen Sie einen zufälligen Essay:

Mit Freunden teilen

Telegram
Reddit
Facebook
WhatsApp
𝕏 (Twitter)
E-Mail

Wegner als Buch

alle Bücher /buecher/ →

USA knallen UFOs ab, und auch China sieht welche

Darf ich Ihnen mailen, wenn es einen neuen Text hier gibt?
(Via Mailchimp, gratis und jederzeit mit 1 Klick abbestellbar – probieren Sie es einfach aus!)