Dushan-Wegner

15.06.2023

Ein Grüner sagt etwas Dummes

von Dushan Wegner, Lesezeit 4 Minuten, huts
Grüner vergleicht Grüne mit Juden und wird dafür gecancelt. Klingt richtig, man spürt Häme. Doch denken wir 1 Sekunde nach: Was für eine Gesellschaft ist das, in welcher ein Mensch nach einer einzigen (zweifellos saudummen) Aussage schon erledigt ist?
Telegram
Facebook
𝕏 (Twitter)
WhatsApp

Ein Grüner sagt etwas schrecklich Dummes. Sicher, das allein ist keine besondere Meldung, das passiert jede Sekunde.

Aber manchmal sagt ein Grüner etwas selbst für Grünen-Verhältnisse besonders Dummes.

Nämlich, dass Grüne »die neuen Juden« seien.

Und es kam Widerspruch, besonders von denkenden Menschen oder, wie man heute sagt: von »Rechten«, sinngemäß so: Moment, ihr Grünen und Guten, ist das nicht nach euren eigenen Maßstäben eine »Verharmlosung des Holocaust« zu nennen?

Jener grüne Stadtrat verglich die Grünen mit den »neuen Juden«, die angeblich laut ihren Gegnern ebenfalls »ausgemerzt« werden müssten, um »Deutschland wieder alles Glück und Wohlstand zu bringen« (siehe merkur.de, 12.6.2023).

Holla, die grüne Waldfee!

Jener Grüne hat erst seinen Tweet und dann seinen Twitter-Account gelöscht. Zwischendurch versuchte er sich mit der Erklärung, er habe die Juden vor 1920 gemeint. Meinte er also etwa die Pogrome 1919 in der Ukraine? Andere Pogrome?

Der Grüne ist inzwischen als Stadtrat zurückgetreten, lese ich. Seine politische Laufbahn ist für den Moment vorbei. Sogar für einen von den Guten war er zu weit gegangen.

Mein Bauchweh

Man könnte Häme empfinden und diese auch äußern wollen.

Doch ich habe Bauchweh bei der Sache.

Ich schaue, was man sonst über diesen Menschen so weiß.

Auf der Website der Grünen Fraktion in München sieht man (noch/archiviert), wofür sich dieser Mensch in seinen Jahren als Politiker stark gemacht hat.

Man findet viele Seiten von Initiativen, unter denen auch sein Name stand. So trat er etwa während der Corona-Panik für die Versorgung von Opfern häuslicher Gewalt ein (nur für Frauen, klar, aber immerhin) und für die Betreuung von Behinderten (bzw. »Menschen mit Behinderung« im grünen Neusprech). Für eine App, die das nächste barrierefreie WC in München lokalisiert (also quasi die George-Costanza-Idee der Reunion-Folge, nur für barrierefreie Toiletten), mehr Geld für Baum-Gutachter und so weiter.

Allesamt sehr linksgrün, kein Zweifel.

Doch sehen wir für einen Augenblick darüber hinweg, dass sich linksgrüne Politik heute im Bereich von ideologisch gefärbt über ideologisch verblendet bis offenbar korrupt bewegt.

Er machte reale Politik, so demokratisch, wie Grüne demokratisch sind. Und als Diplom-Sozialpädagoge hatte er sogar ein abgeschlossenes Studium vorzuweisen.

Und nun soll das alles politisch vorbei sein, wegen einer einzigen geistigen Fehlleistung?

Meine Empathie

Ja, er tut mir leid. Nur weil Grüne wenig Empathie an den Tag legen und Andersdenkende offen verachten, muss ich es ihnen nicht spiegelbildlich gleichtun. Der grüne Abgrund soll nicht in mich zurückblicken.

Mich quält eine Frage: Was ist das für ein System, in dem ein einziger sehr dummer Tweet dein Lebenswerk fürs Erste beenden kann?

Nehmen wir an, du hast eine Familie gegründet, hast stets deine Steuern gezahlt, deine Kunden oder dein Arbeitgeber sind zufrieden mit dir – doch ein einziger falscher Satz, und du bist erledigt.

Gecancelt.

Alles, was du geleistet hast, gilt als wertlos.

Einer der Gründe, warum wir dümmer werden: Eigenes Denken kann gefährlich werden – siehe die harschen Strafen für diejenigen, die sich mal beim Denken verlaufen.

Die Aussage jenes Grünen ist antisemitisch, aber nicht weil sie eine sogenannte Verharmlosung darstellt. »Holocaust-Verharmlosung« ist in der Praxis ein Kampfbegriff, mit dem »Gute«, deren Denken und Handeln den Nazis ähnelt, den Hinweis darauf via Strafrecht verbieten wollen.

Der Grüne erkennt hier vielmehr an, dass Grüne so harsch angegangen werden, weil sie mit einem »Heizungsverbot« verbunden werden. Damit aber hätten sie sich gegebenenfalls den Gegenwind durch eine konkrete Handlung quasi »verdient«. Der Grüne impliziert, dass Juden sich den Judenhass verdient hätten.

Ich verstehe die Häme darüber, dass auch mal einer von den »Guten« gecancelt wird, weil er etwas Falsches sagte.

Doch freuen wir uns nicht zu laut!

Ja, es war dumm und falsch, was der Grüne sagte. Doch wir sind als Gesellschaft nicht besser dran, wenn er gecancelt wurde.

Vielleicht ist auch das eine dumme Aussage, doch ich meine, dass wir dümmer werden, wenn es tödlich gefährlich ist, etwas Falsches zu sagen.

Wer ganz sichergehen will, sagt heute nur noch sichere Dinge. Also Sätze, die nicht falsch sein können. Nur das kann nicht falsch sein, was auch nicht richtig sein konnte – das ist dann nach Popper »metaphysisch«.

Seine stabile Mitte

Er ist nicht nur zurückgetreten, er hat sich auch entschuldigt. Die Aussage wurde von seiner Fraktionsvorsitzenden scharf kritisiert und »der Staatsanwalt ermittelt«.

Ich werde jenem Grünen gewiss nicht nachweinen, doch seine Kollegen klagen über den Verlust des »Wohnungs- und Sozialexperten im Stadtrat«. Als sei er plötzlich verstorben, wird so getan, als bestünde gar keine andere Möglichkeit – wer eine falsche Sache sagt, muss erledigt sein.

Ja, es ist schlimm, was ans Licht tritt, wenn man nur ein wenig am grünen Lack kratzt. Doch dass ein Mensch nach nur einer dummen Aussage schon politisch erledigt ist, das ist auf andere Weise besorgniserregend.

Wir werden dümmer, auch weil es tödlich sein kann, Dummes zu sagen.

Doch die politischen Hauptprofiteure des Dümmerwerdens sind natürlich die Grünen.

Das wiederum mindert mein Mitleid.

Die Natur tendiert zum Gleichgewicht, und das Pendel, das wild hin- und herschwingt, das mal die Denkenden trifft und mal die Guten, sucht ja nur seinen Ruhepunkt, seine stabile Mitte.

Weiterschreiben, Wegner!

Danke fürs Lesen! Bitte bedenken Sie: Diese Arbeit (inzwischen 1,986 Essays) ist nur mit Ihrer Unterstützung möglich.

Wählen Sie bitte selbst:

Jahresbeitrag(entspr. 1€ pro Woche) 52€

Augen zu … und auf!

Auf /liste/ finden Sie alle Essays, oder lesen Sie einen zufälligen Essay:

Mit Freunden teilen

Telegram
Reddit
Facebook
WhatsApp
𝕏 (Twitter)
E-Mail

Wegner als Buch

alle Bücher /buecher/ →

Ein Grüner sagt etwas Dummes

Darf ich Ihnen mailen, wenn es einen neuen Text hier gibt?
(Via Mailchimp, gratis und jederzeit mit 1 Klick abbestellbar – probieren Sie es einfach aus!)