Dushan-Wegner

17.01.2024

Wird Deutschland von Extremisten regiert?

von Dushan Wegner, Lesezeit 5 Minuten
Die Politik beschimpft den normalen Bürger, der einfach nur leben will, als »extremistisch«. Doch sind die wahren Extremisten nicht die, die das Land kaputtmachen für ihre Ideologie?
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Telegram
Facebook
𝕏 (Twitter)
WhatsApp

Hier ist eine These, mal zum Ausprobieren: »Deutschland wird von Extremisten regiert«. – Ist da etwas dran? Lasst mich euch meine Argumentation erklären!

Ich hatte schon immer ein Problem mit dem Konzept der »Goldenen Mitte«. Wir finden die Ideen schon beim antiken griechischen Philosophen Aristoteles.

Bei ihm heißt es »Mesótes« (geschrieben: μεσότης).

Ein Beispiel, frei nach Aristoteles: Wie mutig sollte der Mensch handeln? Irgendwo in der goldenen Mitte zwischen Tollkühnheit und Feigheit.

Frei nach dem Philosophen Donald Trump aber: »Sounds good, doesn’t work« – klingt gut, funktioniert nicht.

Denn, ein anderes Beispiel: Jemand bietet dir eine Spritze Heroin an. Oder irgendein anderes Gift.

Du lehnst ab — natürlich.

Daraufhin sagt der: »Ach, sei nicht so ein Extremist. Ich biete dir eine ganze Spritze an. Du willst keine. Okay, die goldene Mitte ist also eine halbe Spritze Gift!«

Unsinn!

»Extrem« oder »Goldene Mitte«?

Die Frage nach der richtigen, »normalen« Handlung ist keine Frage einer »goldenen Mitte« zwischen willkürlichen Extremen.

»Normal« im Sinne von »richtig« und »auch langfristig sinnvoll« ist die Handlung, die deine, meine und unsere relevanten Strukturen stärkt.

»Normal« und »richtig« ist das, was vermeidet, unsere relevanten Strukturen zu schwächen.

Wenn wie im Buch »Per Anhalter durch die Galaxis« plötzlich Leute mit dem Bagger vor deinem Haus stehen und es überraschenderweise demolieren, also abreißen wollen, dann sagst du ja auch nicht: »Eigentlich wollte ich mein Haus ganz behalten, aber ich sehe ein, dass das Prinzip der ›goldenen Mitte‹ wichtig ist, also bitte reißt mein Haus eben zur Hälfte ab.«

Unsinn!

Das aber ist die Situation mit dieser Regierung.

Die reißen Deutschland ab.

Die deutsche Wirtschaft schrumpft, und zwar als einzige Industrienation. Ich zitiere hier das seriöse und wahrlich nicht übertrieben regierungskritische Medium handelsblatt.com, 10.10.2023: »Deutschland schrumpft als einzige Industrienation.«

Als einzige Industrienation weltweit!

Und das ist Folge bewusster, aktiver, bösartiger Entscheidungen der Regierung.

Die meinen es ernst

Dachtet ihr, die meinen das nicht ernst, wenn sie sagen »Nie wieder Deutschland«? Meintet ihr, es bliebe ohne Folgen, dass der Wirtschaftsminister »mit Deutschland nichts anfangen kann«?

Die übliche Bedeutung von »extrem«: Bis an die äußerste Grenze gehend. Diese Regierung handelt extremer als extrem. Die überschreiten Grenzen, die Deutschland noch überleben lassen würden.

Die Industrie zu vergraulen und sich dann darüber zu freuen, dass dadurch die CO₂-Produktion heruntergeht – was ist das denn anderes, als »extrem«?

Häuslebauer und damit Familien enteignen, um den Profit für Wärmepumpen-Hersteller zu sichern? Männern erlauben, sich zu Frauen zu erklären? Frühsexualisierung unschuldiger Kinder? Millionen und Milliarden Euro für Bullshit-Projekte in den Korruptistans der Welt verschleudern, aber die eigenen Rentner im Müll nach Pfandflaschen suchen lassen?

Was ist das denn alles, wenn nicht »extrem«? »Ultra extrem«? »Gefährlich, bösartig extrem«? Wählt euch selbst einen Begriff – aber »normal« oder »Mitte« ist das nicht. Es existiert kein »ein bisschen schwanger«, egal, was Genderforscher euch sagen, und es gibt keine »goldene Mitte« zwischen Kaputtmachen und Nicht-Kaputtmachen.

Und, nicht zu vergessen: ein Kanzler, der sich nicht an seine Rolle im größten Steuerraubzug der deutschen Geschichte erinnern kann! Das ist noch mal extrem was anderes. (Da wurden nicht »nur« Steuern nicht gezahlt – da wurde dem Staat aktiv Geld gestohlen. »Extrem« ist für diese Kaste noch ein »extrem« mildes Wort.)

Aber diese Regierung erdreistet sich, die Bürger, die das Land überleben lassen wollen, »Extremisten« zu nennen.

Diese Regierung erinnert mich an einen Gewalttäter, der sein Opfer mit der Machete niedermetzelt und dann die letzte Gegenwehr des Verblutenden höhnisch kommentiert: »Dass du dich wehrst, beweist mir, dass du ein Nazi bist.«

Diese Regierung steht mit dem Bagger vor dem Haus Deutschland, und sie will es niederreißen, und sie reißt es ja bereits nieder, und dann bezeichnet sie die Bewohner als »Extremisten«, wenn und weil diese aufmucken und bescheiden bitten: »Äh, wir wollten hier noch eine Zeit lang wohnen – es ist unser Haus, unser Land!«

Und die Propaganda mit dem verfluchten Staatsfunk spritzt weiter Abend für Abend ihr Gift in Deutschlands Wohnzimmer – und dann beschimpft sie die als »Extremisten«, die sich dem Propaganda-Gift verweigern.

Einfach nur die eigene Heimat

Wenn man darauf versessen ist, Deutschland kaputtzumachen, wie offenbar diese Regierung, dann gilt tatsächlich derjenige als »extrem«, der einfach nur die eigene Heimat bewahren will.

An die Regierung, falls jemand hier zuhört: Wenn Demokratie bedeutet, dass ihr Volksvertreter die Interessen des Volkes vertretet, dass ihr eure Kraft dem Wohl des deutschen Volkes widmet, dass ihr unseren Nutzen mehrt und Schaden von uns abwendet, dann müsstet ihr eigentlich das Gegenteil dessen tun, was ihr da fabriziert. Wenn für euch Demokratie aber etwas anderes bedeutet, dann habt ihr null Recht, die Bürger, die einfach nur leben und überleben wollen, »Extremisten« zu nennen – oder euch selbst »Demokraten«.

Hey, Regierung: Ihr behandelt unsere Demokratie, als hätten wir eine zweite im Kofferraum. Nein, haben wir nicht! Wenn ihr diese Demokratie kaputtgemacht habt, werden die USA nicht wieder eine neue installieren – die USA demontieren ja selbst gerade die ihre.

Ausstieg der »Normalen«

Die neuen deutschen Parteien, die in diesen Monaten und Jahren gegründet werden, sie sind de facto Aussteigerprogramme für Menschen, deren Gewissen ihnen nicht erlaubt, Mitglied zu sein in den extremistisch gewordenen Altparteien. Und Politiker, die aus Altparteien austreten, sind quasi Extremismus-Aussteiger. Wir sollten jedem einzelnen Aussteiger gratulieren, zu seinem Anstand und seinem Mut.

Die »Normalen« sind die Menschen, die einfach nur leben wollen – das war in Wahrheit schon immer so. Die Normalen wollen arbeiten und die Früchte ihrer Arbeit selbst ernten, ja, sie ansparen und sogar behalten. Als Einzelne, als Familien und als Volk.

Diese Regierung beschimpft das Normale als »extrem«, doch aus der Perspektive der normalen Menschen muss man sagen: Deutschland wird von Extremisten regiert – und »regiert« bedeutet heute leider »kaputtgemacht«.

In diesem Sinne also: Bleibt normal!

Und verliert nicht den Glauben daran, dass es Dinge und Werte gibt, für die es sich zu arbeiten und zu kämpfen lohnt.

Weitermachen, Wegner!

Diese Essays und die Videos sind nur durch Ihre regelmäßige Unterstützung möglich. Ich danke Ihnen! 🤗

Wählen Sie bitte, was für Sie passt:

Jahresbeitrag(entspricht 1€ pro Woche) 52€

Und was meinen Sie?

Besprechen Sie diesen Text mit mir in den Kommentaren auf YouTube – ich freue mich, Ihre Meinung zu erfahren!

Mit Freunden teilen

Telegram
Reddit
Facebook
WhatsApp
𝕏 (Twitter)
E-Mail

Top 3 Bücher

alle Bücher /buecher/ →

Wird Deutschland von Extremisten regiert?

Darf ich Ihnen mailen, wenn es einen neuen Text hier gibt?
(Via Mailchimp, gratis und jederzeit mit 1 Klick abbestellbar – probieren Sie es einfach aus!)