Dushan-Wegner

07.10.2017

Sei nicht diese Art von Mensch!

von Dushan Wegner, Lesezeit < 1 Minute, Foto von Erol Ahmed

Es gibt Menschen, die durchstreifen das Internet nach Gelegenheiten, sich beleidigt zu fühlen. Sei nicht so ein Mensch.

Telegram
Facebook
𝕏 (Twitter)
WhatsApp

Ein altes philosophisches Rätsel fragt: Wenn ein Baum im Wald umfällt, und niemand hört es, hat der Baum ein Geräusch gemacht? Die Antwort ist: Es kommt darauf an, ob du unter »Geräusch« die Schallwellen allein verstehst, oder die Tatsache, dass sie auf ein biologisches Ohr treffen und im Kopf eine »Geräusch-Empfindung«, also ein »Hören« auslösen.

Man könnte heute ein neues philosophisches Rätsel aufstellen: Wenn einer im Internet etwas Beleidigendes sagt, und niemand fühlt sich beleidigt, war es beleidigend? Die Antwort: Unsinnige Prämisse! Im Internet fühlt sich immer jemand beleidigt.

Es gibt Menschen, deren Leben ist so leer und traurig, dass sie das Internet durchstreifen und nach Gelegenheiten suchen, sich beleidigt zu fühlen. Wenn niemand sie selbst beleidigt, weil ihr Leben zu fad selbst zum Beleidigtwerden ist, dann sind sie an der Stelle einer anderen Person beleidigt. Wie fiese Rentner, die am Fenster stehen und Parksünder verpfeifen, melden diese armseligen Gestalten »böse Meinungen« bei Twitter, bei Facebook, oder gleich bei der Polizei.

Mein Rat ist einfach: Sei nicht diese Art von Mensch.

 

image-2

Weiterschreiben, Wegner!

Danke fürs Lesen! Bitte bedenken Sie: Diese Arbeit (inzwischen 2,056 Essays) ist nur mit Ihrer Unterstützung möglich.

Wählen Sie bitte selbst:

Jahresbeitrag(entspr. 1€ pro Woche) 52€

Augen zu … und auf!

Auf /liste/ finden Sie alle Essays, oder lesen Sie einen zufälligen Essay:

Mit Freunden teilen

Telegram
Reddit
Facebook
WhatsApp
𝕏 (Twitter)
E-Mail

Wegner als Buch

alle Bücher /buecher/ →

Sei nicht diese Art von Mensch!

Darf ich Ihnen mailen, wenn es einen neuen Text hier gibt?
(Via Mailchimp, gratis und jederzeit mit 1 Klick abbestellbar – probieren Sie es einfach aus!)