Dushan-Wegner

14.08.2023

Was sagst du einem Politiker, dem du total egal bist?

von Dushan Wegner, Lesezeit 3 Minuten
Nehmen wir an, Sie würden mit einem Politiker sprechen, und allmählich merken Sie, dass Sie und Ihr Schicksal ihm vollständig egal sind. Was sagen Sie? Was ist die richtige Reaktion?
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Telegram
Facebook
𝕏 (Twitter)
WhatsApp

Bei Doktor-Arbeit geschummelt? Unnötige Berater-Aufträge? Unklare Rolle bei Steuerbetrug? Gelöschte SMS mit Pfizer? Über Nebenwirkungen gelogen? Bürger übel beschimpft? Und so weiter – egal!

Der Politik ist alles egal. Die schämen sich nicht mehr, für nichts.

Es klingt unglaublich, wie eine ferne Märchenwelt, doch es gab früher eine Zeit, da traten Politiker schon mal zurück. Wenn ein Politiker etwas gesagt oder getan hatte, wodurch das Image der Demokratie beschädigt wurde, trat er von der Politik ab, aus Scham und aus Anstand.

Und heute? Heute kleben die Politiker fest. Nichts ist mehr peinlich.

Fünf Beispiele, allein aus der vorigen Woche:

Beispiel 1 von 5

Saskia Esken (SPD) blubbert in einem Interview komplett weltfremd: »Wir punkten bei den Menschen, wir erreichen die Menschen!« – während die regierende SPD in Umfragen bis zu 5 Prozentpunkte hinter die AfD-Opposition gerutscht ist.

Als waschechter moderner Politiker sagt Frau Esken auch gleich darauf quasi das Gegenteil, nämlich: »Wir machen Politik nicht nach Umfragen.« (focus.de, 14.8.2023)

Es ist Wortsalat, Sprache als Geräusch. Offene Verachtung des Wählers und seines Gehirns.

Ist diesen Politikern alles egal?

Beispiel 2 von 5

Olaf Scholz, der SPD-Kanzler, ist ja bekannt für seine »Erinnerungslücken«, wenn es um gewisse möglicherweise sehr illegale Steuersachen geht. Glauben wir, dass er sich wirklich nicht erinnert? Es ist ihm egal.

Man inszeniert für ihn sogenannte Bürgerdialoge: Handverlesene Musterbürger dürfen Fragen stellen, die er dann total spontan beantwortet.

Dabei verbreitete er aber eine fette Lüge, nämlich zum Wiederhochfahren der Atomkraftwerke.

»Man kann die nicht einfach wieder in Betrieb nehmen. Das ist wie ein Neubau«, sagte er (nius.de, 11.8.2023).

Der Chef von EON, Leonhard Birnbaum, hat aber vor Kurzem genau das Gegenteil über das Wiederhochfahren der Atomkraftwerke gesagt, nämlich: »Technisch können wir das.« (n-tv.de, 9,8.2023)

Der Kanzler sagt das Eine, die Wahrheit ist das Gegenteil davon. Es ist der politischen Klasse komplett egal.

Beispiel 3 von 5

Immer wieder werden die Fragesteller bei diesen Propaganda-Events als freundliche Politik-Funktionäre enttarnt. Früher wäre es peinlich gewesen, wenn eine vermeintlich zivile Fragestellerin als Pressesprecherin der Grünen entlarvt worden wäre (mdr.de, 11.8.2023).

@argonerd, 12.8.2023 schreibt dazu völlig richtig, es sei dem MDR anscheinend »völlig egal, daß den Konsumenten der öff.-rechtl. ›Angebote‹ wichtige Informationen vorenthalten werden«.

Beispiel 4 von 5

Dass die deutsche Wirtschaft buchstäblich schrumpft, auch das könnte den Wohlversorgten kaum egaler sein. Der Anti-Wirtschaftsminister Habeck spottet, die deutsche Wirtschaft sei nicht krank, sondern »untertrainiert« (tagesspiegel.de, 9.8.2023).

Als Grüner von »Training« zu reden, das ist, sagen wir mal: sportlich. Die Wahrheit ist offenbar: Den Grünen ist unsere Meinung über sie genauso egal, wie ihnen unser Leben und unser Schicksal egal sind. Hauptsache ist vermutlich, die befreundeten Milliardäre in den USA happy zu machen.

Beispiel 5 von 5

Ach, denen ist so viel egal! Antifa-Terroristen veröffentlichten dieser Tage sehr konkrete »Feindeslisten« mit privaten Adressen von Oppositionspolitikern. Was taten Polizei und Staatsfunk im sehr speziellen deutschen Rechtsstaat? Sie verbreiteten die Internet-Links zu den Feindeslisten der Antifa. Versehentlich natürlich. Ich weiß nicht, wie man versehentlich einen Internet-Link setzt. Egal, total egal alles. (tichyseinblick.de, 11.8.2023)

Irrelevant (für die)

Wie jeden Tag stellen sich auch heute die zwei großen Fragen: Was passiert wirklich? Und dann: Was soll ich tun?

Was wirklich passiert, ist klar: Politikern ist gleichgültig, was wir von ihnen halten. Sprich: Unsere Meinung ist denen egal, denn wir sind denen egal.

Zeige mir einen Regierungspolitiker, und ich zeige dir einen Typen, dem egal ist, was wir von ihm denken, weil wir ihm egal sind.

Was also sollen wir tun?

Natürlich müssen wir uns an die Gesetze halten, schon um nicht ins Gefängnis zu kommen. Doch wann immer ein Politiker irgendwas von Moral faselt, dürfen und müssen wir es ignorieren.

Das aber, liebe Freunde, ist auch eine Botschaft der inneren Freiheit.

Weitermachen, Wegner!

Diese Essays und die Videos sind nur durch Ihre regelmäßige Unterstützung möglich. Ich danke Ihnen! 🤗

Wählen Sie bitte, was für Sie passt:

Jahresbeitrag(entspricht 1€ pro Woche) 52€

Und was meinen Sie?

Besprechen Sie diesen Text mit mir in den Kommentaren auf YouTube – ich freue mich, Ihre Meinung zu erfahren!

Mit Freunden teilen

Telegram
Reddit
Facebook
WhatsApp
𝕏 (Twitter)
E-Mail

Top 3 Bücher

alle Bücher /buecher/ →

Was sagst du einem Politiker, dem du total egal bist?

Darf ich Ihnen mailen, wenn es einen neuen Text hier gibt?
(Via Mailchimp, gratis und jederzeit mit 1 Klick abbestellbar – probieren Sie es einfach aus!)