Dushan-Wegner

06.11.2023

Ehrlich überrascht oder absichtlich blöd?

von Dushan Wegner, Lesezeit 4 Minuten
Der Klassensprecher des CDU-Kindergartens »Junge Union« kritisiert, dass »Deutschland keine Identität, kein Selbstvertrauen, keine Durchsetzungskraft« hat. Nein, wirklich?! Seit wann darf man aber plötzlich »Identität« für Deutschland fordern?
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Telegram
Facebook
𝕏 (Twitter)
WhatsApp

Wenn ich Ihnen heute, Anfang November, sagen würde: Frohe Weihnachten – wären Sie überrascht? Womöglich würden Sie sich einfach nur fragen: Ja, bin ich denn im Supermarkt hier? Sie wissen schon, im Supermarkt beginnt Weihnachten schon mal Mitte Oktober – oder noch viel früher. Aber wenn ich Ihnen in meinem YouTube-Video zu Beginn Hallo sage, dann sind Sie nicht überrascht. Es ist zu erwarten, dass einer Hallo sagt.

In diesem Sinne also: Hallo!

Stellen wir uns aber einen Menschen vor, der ständig überrascht ist. Morgens geht die Sonne auf – und er ist überrascht.

Er hält seine Hand zwischen Türblatt und Türrahmen und knallt die Tür zu.

Aua, das tut weh!

Schmerz!

Er ist aber ganz doll von dem Schmerz überrascht.

Oder: Er springt aus dem Fenster, bricht sich seine Knochen – und er ist wieder überrascht: »Das hätte ich nicht erwartet, dass wenn ich aus dem Fenster springe, meine Knochen kaputtgehen!«

Oder auch: »Das hätte keiner kommen sehen können.«

Unvorhergesehene Entwicklung

Das ist ja überhaupt mein »Lieblingszitat«. Wie oft ich das schon von der Politik oder von Journalisten gehört habe: Das hätte man ja nicht wissen können!

Variationen: Das hat kein Mensch kommen sehen. Oder: Das ist eine unvorhergesehene Entwicklung. Oder eben: Das ist überraschend.

Man hört so einen Satz von Politikern und von politiknahen Journalisten, und er soll Schuld verneinen, er soll Schuld vom Handelnden entfernen oder fernhalten. Ein aktuelles Beispiel: »Überraschende Statistik: Mehr Migrantenfamilien erhalten Bürgergeld als deutsche Familien!« (focus.de, 5.11.2023).

Was daran ist eigentlich überraschend?

Und: Für wen genau ist es »überraschend«?

Es hat ja einen größeren Kontext, einen globalen Kontext inzwischen – ein Stichwort lautet »Pull-Effekt«.

Menschen aus aller Welt kommen nach Deutschland, weil es in Deutschland gratis Geld gibt. Für alle, außer für Deutsche.

Eine es-in-sich-habende Abrechnung

Wenn man Geld gratis verteilt, wollen Leute dieses Geld eben gratis haben. Was geht in einem Kopf vor, der diesen Effekt überraschend findet?

Noch ein Beispiel für Überraschendes: Der Chef der Jungen Union, also quasi der Klassensprecher im CDU-Kindergarten, kritisiert die deutsche Politik, so heißt es aktuell bei bild.de, 6.11.2023.

BILD jubelt: »Diese Abrechnung hat es in sich!«

Ich finde es geradezu lustig, wie die CDU zur konservativen Opposition aufgebaut werden soll (so wirkt es zumindest auf mich). Wenn es gelänge, die CDU zur konservativen Opposition aufzubauen, dann wäre ich tatsächlich überrascht.

Es dränge sich der Eindruck auf, so heißt es, Deutschland habe keine Identität, kein Selbstvertrauen, keine Durchsetzungskraft. Man höre sich einmal diese Wortwahl an. Wie hätte es noch vor wenigen Jahren geklungen, oder welche Reaktionen hätte es gegeben, wenn ein CDU-naher Politiker mehr deutsche Identität, Selbstvertrauen und Durchsetzungskraft gefordert hätte? Hui!

Was mich daran überrascht, ist, dass Politiker diese Erkenntnis öffentlich als »Überraschung« präsentieren. Dass es ihnen plötzlich in den Geist strömt. Welche überraschende Erkenntnis!

Ich darf auf meinen eigenen Text hinweisen, der den Titel trägt: »Wie soll man sich integrieren in ein Land, das nicht Heimat sein darf?«

Jener Text ist von 2018, aber eigentlich ist es schon mindestens seit 2015 klar, genau genommen schon lange davor: Menschen können sich nicht integrieren, wenn es nichts gibt, in das sie sich integrieren könnten.

In was kann ein Mensch sich denn integrieren, wenn nicht in eine Identität, die gelebt wird in Kultur und Werten?

Was meinen Sie?

Was ist der Unterschied zwischen einer Verschwörungstheorie und einer selbstverständlichen Wahrheit?

Der Unterschied zwischen Verschwörungstheorie und allgemeinem Wissen ist mal zwei Jahre oder auch nur zwei Stunden.

Ebenso ließe sich formulieren: Eine Überraschung ist, wovor die bösen Rechten seit Jahren gewarnt haben und was jetzt eben nicht mehr zu leugnen ist, selbst mit aller Propagandamühe nicht.

Ich darf Sie, liebe Leser, fragen: Welche heutigen Überraschungen sind eigentlich längst bekannt? Welche Überraschungen sind bekannt, durften aber lange Zeit nicht mehr oder noch nicht gesagt werden? Kommentieren Sie doch unter dem YouTube-Video!

Jedes Jahr überraschend

Ich frage mich: Sind deutsche Politiker und ist das Journalisten-Pack wirklich ehrlich überrascht von diesen Erkenntnissen? Oder sind sie womöglich absichtlich blöd? Die »bösen Rechten« sind ja nicht überrascht, weil sie die Dinge vor Jahren voraussagten, weil sie diese Dinge seit Jahren öffentlich aussprechen und dafür viele Nachteile bis hin zur gefühlten oder auch mal praktischen Verfolgung hinnehmen. Nein, die bösen Rechten sind nicht überrascht. Überrascht sind nur die guten Linken.

Man könnte auch sagen: die freiwillig Blöden.

In diesem Geiste, es ist Anfang November 2023, vergessen wir also nicht: Weihnachten kommt jedes Jahr überraschend.

Lassen Sie mich also sagen, ganz wie ein rechter Verschwörungstheoretiker, und solange wir es noch sagen dürfen: »Frohe Weihnachten!«

Weitermachen, Wegner!

All diese Essays und die Videos dazu sind nur durch eure regelmäßige Unterstützung möglich. Ich danke euch! 🤗 

Bitte wählt selbst, was zu euch passt:

Jahresbeitrag(entspricht 1€ pro Woche) 52€

Und was meinen Sie?

Besprechen Sie diesen Text mit mir in den Kommentaren auf YouTube – ich freue mich, Ihre Meinung zu erfahren!

Mit Freunden teilen

Telegram
Reddit
Facebook
WhatsApp
𝕏 (Twitter)
E-Mail

Top 3 Bücher

alle Bücher /buecher/ →

Ehrlich überrascht oder absichtlich blöd?

Darf ich Ihnen mailen, wenn es einen neuen Text hier gibt?
(Via Mailchimp, gratis und jederzeit mit 1 Klick abbestellbar – probieren Sie es einfach aus!)